ADITA Kids Seepferdchen​

Für Kinder ab 4 Jahren

Start der neuen Staffel! 

Wird in Kürze bekannt gegeben. 

Hier geht es zur Anmeldung.

Bei uns können Ihre Kinder das Seepferdchenabzeichen ablegen.

  • Die Kinder werden von erfahrenen Sportlehrern/ Schwimmtrainern betreut
  • Die Stunden werden von mindestens zwei qualifizierten Trainern (max. 10 Kinder) durchgeführt
  • Kleine Gruppengröße = gute Ausbildung garantiert
  • Die Ausbildungsdauer beträgt 10 Zeitstunden
  • In der letzten Stunde besteht die Möglichkeit, dass die Kinder ihre Seepferdchenprüfung ablegen
  • JEGLICHE FOTOS UND VIDEOAUFNAHMEN SIND UNTERSAGT!!

Wie lange dauert der Kurs? 

10 Stunden à 60 Minuten.

Was kostet der Kurs?

150,- € das Seepferdchenabzeichen und die Urkunde sind enthalten.

FAQ´S Seepferdchenkurs

Was muss mein Kind zum Schwimmunterricht mitbringen?

Badesachen, einen Bademantel, ein Handtuch und Badeschlappen.

Ablauf der Stunde:

Sie helfen ihrem Kind beim Umziehen und bringen es zur Schwimmhalle. Dort übergeben Sie es unseren TrainerInnen / Betreuern. Ab hier beginnt unsere Aufsichtspflicht. Bitte nehmen Sie ihr Kind nach dem Unterricht in der Umkleide wieder in Empfang. Unsere Aufsichtspflicht endet mit dem Ende der Kursstunde.

Dürfen die Eltern mit ins Schwimmbad?

Unsere Erfahrung zeigt, dass sich Kinder häufig durch die Anwesenheit der Eltern ablenken lassen. Ungestörter Unterricht kann dann nicht stattfinden. Die Trainer sind im Unterricht die Bezugspersonen für die Kinder.

Wie viel Trainer/Betreuer sind während der Stunde anwesend?

Grundsätzlich sind zwei TrainerInnen / Betreuer (jeweils 1 Trainer für 5 Kinder) anwesend, die die Stunde leiten.

Kann mein Kind nach den 10 Stunden schwimmen?          

Leider kann diese Frage nicht pauschal beantwortet werden. Es ist von zahlreichen Faktoren abhängig, wie z.B. (Vor-) Erfahrungen, die ihr Kind bereits gesammelt hat – Alter des Kindes – motorische Fähigkeiten – Wunsch des Kindes, schwimmen zu lernen – Temperament (ängstlich, sehr mutig, lebhaft). Wichtig für den Erfolg ist die regelmäßige Teilnahme am Kurs. Pausen, durch Krankheit oder Urlaub, führen immer zu einem Rückschritt.

Was muss mein Kind erfüllen, um die Seepferdchenprüfung zu bestehen?

Sprung vom Beckenrand mit anschließendem 25 m Schwimmen an einem Stück in Bauch – oder Rückenlage (Grobform, während des Schwimmens in Bauchlage erkennbar ins Wasser ausatmen). Heraufholen eines Gegenstandes aus schultertiefem Wasser (Schultertief = Höhe des Prüflings). 

Kann ich versäumte Stunden nachholen?

Nein.

Muss ich 10 Stunden buchen?

Ja.

ADITA Kids Motorik

Wir bieten ihren Kindern ein buntes Rahmenprogramm von Bewegungsformen an. Den Kindern wird anhand von koordinativen Fähigkeiten beigebracht, wie sie ihren Bewegungsdrang fördern und fordern.

Die koordinativen Fähigkeiten sind:

Rhythmisierungsfähigkeit, Differenzierungsfähigkeit, Gleichgewichtsfähigkeit, Orientierungsfähigkeit, Kopplungsfähigkeit, Reaktionsfähigkeit und die Umstellungsfähigkeit.

 

Die Kinder lernen in der Gruppe spielerisch diese Fähigkeiten weiter zu entwickeln und zu optimieren. Der soziale Umgang mit anderen wird gestärkt.

Durch speziell dafür entwickelte Tanz- und Sportprogramme werden unsere Sportlehrer und Pädagogen ihre Kinder in diesen Fähigkeiten fördern. Kraftkomponenten, Bewegungshaltung und Schulung sowie gesunde Ernährung sind weitere Bestandteile von ADITA-Kids Motorik.

Ihre Kinder können bei uns für die Schuleignungsprüfungen (speziell motorischer Bereich) üben!

Wir bieten sowohl eine Gruppe in der Altersstufe 5-7 Jahre als auch in der Altersstufe  8-10 Jahre an.

Gesunde KITA

Im Rahmen der Verabschiedung des neuen Präventionsgesetzes im Sommer 2015 sollen in Zukunft über 500 Mio. € in die Gesundheitsförderung, insbesondere in die Primärprävention, investiert werden.

Der Schwerpunkt liegt hier auf den unterschiedlichen Lebenswelten, den sogenannten „Settings“. Diese umfassen unter anderem Kitas, Schulen, Kommunen sowie Betriebe und Pflegeeinrichtungen. Für diese Bereiche sind über 300 Mio. € in Form von gesundheitsfördernden Maßnahmen vorgesehen.

Der neue Setting-Ansatz passt hervorragend in unser Konzept von ADITA – Kids. Wir fördern bereits seit Jahren die frühkindliche Entwicklung und freuen uns, dass die gesetzlichen Krankenkassen diese jetzt auch unterstützen.

Die Techniker Krankenkasse (TK) bietet speziell für die Settings Schule und Kita die Konzepte “Gesunde-Kita” und “Gesunde-Schule”, die mit bis zu 5000 € gefördert werden, an.

F.A.Q:

Wer kann Fördermaßnahmen beantragen? 

Grundsätzlich kann jede Schule oder Kita Fördermaßnahmen beantragen, sofern bestimmte Vorgaben bei der Durchführung der Maßnahmen erfüllt werden.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um eine Förderung zu erhalten?

Neben einer ausführlichen Projektplanung fordert die TK eine Dokumentation sowie Evaluation des Verlaufs und der Ergebnisse.

Welche Maßnahmen werden gefördert?

Zusätzlich zu den Bewegungs- und Ernährungsmaßnahmen können auch Programme für eine Stressreduktion oder den Umgang mit Genuss- und Suchtmitteln sowie der gesundheitsgerechte Umgang miteinander gefördert werden.

Wie können Fördermaßnahmen beantragt werden?

Entsprechende Antragsformulare können auf der Website der TK heruntergeladen , ausgefüllt und anschließend per Post abgeschickt werden. http://www.tk.de/tk/vorsorge-und-frueherkennen/gesunde-lebenswelten/gesunde-kita/39472

Welche Kosten entstehen für die Kita / Schule?

Sofern keine Selbstbeteiligung außerhalb des genehmigten Rahmens der Fördermaßnahmen gewünscht ist, entstehen keine Kosten.

Über welchen Zeitraum können die Maßnahmen durchgeführt werden?

Neben einmaligen Seminaren oder Schulungen können auch kontinuierliche Gesundheitsmaßnahmen individuell gefördert werden.

Welcher Aufwand entsteht für die Kita / Schule?

Wir von ADITA Sports sind der Ansicht, dass Gesundheitsförderung einfach und unkompliziert sein sollte.

Daher übernehmen wir gerne jegliche auftretenden organisatorischen Aufgaben. Diese umfassen neben Bedarfsanalysen, die Planung, Durchführung und Dokumentation der gesundheitsfördernden Maßnahmen sowie den Kontakt zu der Techniker Krankenkasse, sodass für Sie der geringste mögliche Aufwand entsteht.

ADITA Kids Selbstverteidigung

In der heutigen Zeit wird immer wieder in den Medien über körperliche Angriffe auf Kinder berichtet. Sei es in der Schule von den Mitschülern, zuhause oder durch Spielkameraden. Leider nehmen nicht nur die körperlichen Angriffe, sondern auch vermehrt sexuelle Übergriffe bei Kindern zu. 

Aus diesem Grund möchte ADITA ihren Kindern und Ihnen selbst zeigen, welche Gefahren z.B. auf dem Schulweg, dem Spielplatz, in den Schulbussen usw. herrschen.

In der Kinderselbstverteidigung geht es nicht um die Vermittlung von diversen Tritten und Schlägen, sondern um Aufklärung. Möglichst früh muss den Kindern beigebracht werden, wie man Gefahren erkennt und was in solchen Gefahrensituation angebracht ist. Dafür werden Rollenspiele durchgeführt. Es werden Situationen wie z.B.: Was mache ich wenn ein Auto anhält und mich ein „fremder Mann“ nach dem Weg fragt, oder wenn mir jemand was geben möchte soll ich es annehmen oder nicht? durchgespielt. Mit diesem Konzept möchten wir alle Kinder ab 5 bis 7 Jahre ansprechen.

Sie sollten Interesse am Sport, Sportkleidung (Turnschläppchen) und was zu trinken mitbringen.

Bei Interesse besteht die Möglichkeit einer Weiterführung des Kurses in Form eines Abos von einem Jahr.

Artikel: Präventive Kinderselbstverteidigung

ADITA-Sports unterstützt sehr gerne das Projekts "Trösterbärchen Tommy" für den Rettungsdienst des Kreises Kleve.

Trösterbärchen „Tommy“ im Rettungseinsatz für Kinder

Wir machen mit!

Tränen, Angst und Panik – wenn Kinder verunglücken, haben es die Rettungskräfte häufig nicht leicht, ihnen zu helfen. Um trotzdem schnell Hilfe leisten zu können, setzen viele von ihnen mittlerweile auf das Trösterbärchen Tommy – so wie jetzt auch der Rettungsdienst des Kreises Kleve. Wir finden: Das ist eine gute Sache!

Deshalb unterstützen wir das Projekt

Kinder und Eltern stehen bei Unfällen häufig unter Stress und Schock. Ein Plüschtier kann den Kleinen dann als Seelentröster helfen. So entstand die Idee zu dem Trösterbärchen. Tommy ist CE geprüft, entspricht der EN-Norm für kindgerechtes Spielzeug und ist natürlich einzeln im Polybeutel verpackt. Der Plüschbär tröstet und hilft den Kindern, Vertrauen zu den Rettungsdienstmitarbeitern und Ärzten aufzubauen. Tommy begleitet sie durch die Behandlungen, und an ihm können sie zeigen, wo sie Schmerzen haben.

Mithilfe der Unterstützung vieler örtlicher Unternehmen ist das Trösterbärchen Tommy ab sofort bei den Rettungskräften im Kreis Kleve im Einsatz. Ein Engagement, dem wir uns sehr gerne anschließen.

Möchten Sie mehr über das Projekt erfahren? Hier finden Sie weitere Informationen: www.verlagsgruppe-kim.de

Bildnachweis: Abb. Trösterbärchen @ Verlagsgruppe KIM