ADITA Thai Chi

 

Diese fernöstliche Bewegungskunst führt dich durch sanfte Übungen zu innerer Ruhe und Ausgeglichenheit. Tai Chi ist "Wellness" für Körper und Geist, befreit den Kopf und macht den Körper robuster vor äußeren Umwelteinflüssen und Krankheiten. Der Name bedeutet aus dem chinesischen sinngemäß übersetzt so viel wie: "Das Letzte, Höchste erreichen durch die Faust". Damit ist, die dem Tai Ji Quan innewohnende Möglichkeit der inneren Reifung angesprochen. Bei uns im Westen wird Tai Ji Quan oftmals als Entspannungsübung trainiert. In China, dem Ursprungsland des Tai Ji Quan, ist es neben therapeutischem Training, eine Form der mannigfaltigen Kampfkünste, die dort geübt werden. Es wird auch als Meditation in Bewegung oder Schattenboxen bezeichnet.

Die bestbekannten Stile sind Chen, Yang, Wu und Sun. Übermittelt wurden die Stile lange Zeit geheim als Familientradition. Das ist auch der Hauptgrund, warum sich eine übereinstimmende historische Überlieferung über Ursprung und Weiterentwicklung gar nicht erst ausmachen lässt.

Tai Ji Quan ist die Kunst sich aus der eigenen Mitte im Einklang mit der Natur zu bewegen. Die Bewegungen sind dabei langsam, fließend, und werden aus der Entspannung heraus ausgeführt. Tai Ji Quan, regelmäßig und richtig geübt, stärkt Rücken, Muskeln, Sehnen und die Gelenkfunktionen.

Es korrigiert die Haltung, gleicht den Kreislauf aus, Verspannungen werden gelöst und die Vitalität wird gesteigert. Außerdem verbessert sich die innere Achtsamkeit. Die konzentrierte, aber dennoch entspannte, Trainingsatmosphäre lässt auch Anfänger nach kurzer Zeit schon in ein Körperbewusstsein finden, das die Grundlage der harmonisierenden und energetisierenden Wirkung dieses Übungssystems bildet.


Ein chinesisches Sprichwort sagt: Wer Tai Ji Quan übt, bekommt die Gesundheit eines Holzfällers, die Geschmeidigkeit eines Kindes und die Gelassenheit eines Weisen.                                               

Diese Website verwendet Cookies von Google, um Dienste anzubieten und Zugriffe zu analysieren. Deine IP-Adresse und dein User-Agent werden zusammen mit Messwerten zur Leistung und Sicherheit für Google freigegeben. So können Nutzungsstatistiken generiert, Missbrauchsfälle erkannt und behoben und die Qualität des Dienstes gewährleistet werden.
Zur Datenschutzerklärung Ich bin Einverstanden Ablehnen